Zum Hauptinhalt springen
Aktuelle Informationen zum Coronavirus SARS-CoV-2

Erbliche Fehlbildungen im Fokus

Im Zentrum für Ektodermale Dysplasien des Uniklinikums Erlangen werden Kinder und Erwachsene mit Fehlbildungen, die sich auf vorgeburtliche, genetisch bedingte Entwicklungsstörungen des äußeren Keimblatts (Ektoderm) zurückführen lassen, sowie ihre Familien von einem multiprofessionellen Team beraten, behandelt und unterstützt. Alle beteiligten Ärztinnen und Ärzte verfügen über langjährige Erfahrung mit ektodermalen Dysplasien.

Das Zentrum bietet ambulante, teilstationäre und stationäre Behandlungen an. Durch die enge Verknüpfung von Forschung und langfristiger Patientenbetreuung bestehen hier ideale Voraussetzungen, um neue Erkenntnisse aus der Wissenschaft ohne Zeitverzug in die Krankenversorgung einzubringen. Modernste molekulare Diagnostik, innovative Therapieansätze und fachübergreifende Zusammenarbeit bilden dabei die Grundlage für international vernetzte klinische Studien.

Das Zentrum für Ektodermale Dysplasien ist Teil des europäischen Referenz-Netzwerks ERN Skin.

Sprecher

Prof. Dr. med. Holm Schneider

95%
Patientenzufriedenheit
101
Einrichtungen
9203
Mitarbeitende
1394
Betten

Themen aus dem Zentrum für Ektodermale Dysplasien

Erfahrungsbericht (personal experience)

Why a pregnant woman flew to Germany during the pandemic